Spielberichte Ü50

FV Rot-Weiß Hellersdorf – Rotation Prenzlauer Berg

2:2 (1:2)

Verdientes Unentschieden
Gegen die Prenzelberger haben wir in den letzten Spielen meist nicht gut ausgesehen, wir wollten es
nun besser machen …
Die Gäste waren zunächst spielbestimmend, aber wir hatten uns in der Defensive gut aufgestellt. Leider
waren wir dann zweimal doch nicht aufmerksam genug und bekamen die Gegentore. Dank Rinos
Knaller, nachdem Torsten prima ablegte, ging es aber nur mit knappem Rückstand in die
Halbzeitpause.
Nach der Pause wurden wir mutiger. Rotation schlug fast nur noch die langen Bälle, auf die wir uns
dann gut eingestellt hatten. Gute Chancen konnten wir aber auch nicht nutzen und hatten kurz vor
Schluß noch Glück beim Pfostenschuss der Gäste. Wir blieben aber dran und kämpften weiter. In der
Nachspielzeit bot sich dann doch noch die Chance. Heiko kam in der Mitte frei durch, schüttelte die
Gegenspieler ab und traf: 2:2!
Fazit: Super Leistung gegen einen vermeintlich besseren Gegner. Mit toller Moral sich dann den Punkt
auch verdient!

Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Rino Grap, Lars Paulsen,
Thomas Freudenreich, Torsten Schmidt, Heiko Grethe, Karsten Köhler


Tore: Rino Grap, Heiko Grethe

Schwer erkämpfter Auswärtssieg!
VfB Sperber Neukölln II – FV Rot-Weiß Hellersdorf

(1:0)

1:3

Schwer erkämpfter Auswärtssieg!


Freitagabend 20:15 Uhr Auswärtsspiel in Neukölln. Zu dieser Zeit kann man sich einen besseren Wochenendstart vorstellen …
So lief dann auch die erste Hälfte. Ein müder Kick von beiden Seiten, eigentlich ein typisches 0:0. Durch eine Unaufmerksamkeit im Abwehrverhalten fast mit dem Halbzeitpfiff lagen wir dann aber doch zur Pause zurück.
Das sollte aus unserer Sicht natürlich nicht so weitergehen und wir wurden aktiver. Es dauerte noch ein paar Minuten, aber mit dem Ausgleich durch Heike kam die Wende. Die Kräfte der Neuköllner ließen nach und wir nutzten dann endlich einige unserer Chancen. Am Ende war dann der Sieg nicht
mehr gefährdet. Fazit: In Neukölln verschlafen wir anscheinend immer die erste Halbzeit. Aber dieses Mal konnten wir noch gewinnen. Danke an alle, die dabei waren und den Sieg eingefahren haben!


Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Rino Grap, Jörg Henkel, Lars


Paulsen, Torsten Schmidt, Heiko Grethe, Olaf Noske
Tore: Jörg Henkel, Rino Grap, Torsten Schmidt

GrünWeiß Neukölln FV RotWeiß Hellersdorf

4:3

(4:0)

Bei den spielstarken Neuköllnern wollten wir einen Punkt holen und auf eine gute Abwehr setzen. Das
ging in der ersten Halbzeit völlig daneben. So reichte es dann doch nicht.

Die ersten Chancen hatten wir. Heike knallte den Ball ans Lattenkreuz und Rinos Heber über den
Keeper kratzte noch jemand von der Linie. Dann war aber Schluss mit unserer Herrlichkeit. In der
Defensive waren wir überfordert und GrünWeiß nutzte seine zahreichen Chancen. 0:4 zur Pause!

Fast schien es so weiter zu gehen. Aber Totti hielt einen 9Meter und danach waren wir am Zug. Das
1:4 durch Lars schien nur Ergtebniskosmetik. Aber die Neuköllner stellten ihr Spiel fast ein. Wir kamen
dann noch zu zwei Toren, leider zu spät

Fazit: In der Abwehr darf es gern besser werden. Die Moral hat aber gestimmt, nach 0:4 zur Pause
doch noch fast gepunktet.

Team: Torsten Zimmerling René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Rino Grap, Karsten Köhler, Jörg
Henkel, Lars Paulsen, Torsten Schmidt, Heiko Grethe, Frank Zimmermann, Olaf Noske

Tore: Lars Paulsen, Jörg Henkel, Torsten Schmidt


FV Rot-Weiß Hellersdorf – SSG Humboldt

1:1

(1:1)

Heimsieg verpasst!

3 Punkte hätten wir gern eingefahren. Das klappte leider nicht. Gegen einen gut organisierten Gegner
mussten wir uns mit einem Punkt begnügen.
Die Gäste von Humboldt hatten sich in der Defensive gut aufgestellt, Torchancen waren so kaum
vorhanden. Mit Fernschüssen hatten wir auch keinen Erfolg und fingen uns irgendwie ein vermeidbares
0:1. Fast im Gegenzug gelang uns aber der Ausgleich. Zur Halbzeit also wieder alles auf Anfang
gestellt
Nach der Pause ging es zunächst so weiter. Die Gäste waren auf Konter aus und schlugen viele lange
Bälle, aber wir waren aufmerksam. Wir kamen vor dem gegnerischen Tor allerdings auch kaum zum
Zuge. Das änderte sich in den letzten 10 Minuten. Der Wille zum Sieg war dann zu spüren. Gute
Chancen, aber doch kein Tor.
Fazit: Leistung und Ergebnis okay! Wenn wir weiter den Mut zur Offensive wie in den letzten Minuten
zeigen, sollten auch in den nächsten Spielen weitere Punkte möglich sein.

Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Rino Grap, Karsten Köhler,
Danjan Piosik, Jörg Henkel, Lars Paulsen, Torsten Schmidt, Heiko Grethe, Frank Zimmermann

Tor: Jörg Henkel

 


SV Wartenberg – FV Rot-Weiß Hellersdorf

0:4

(0:2)

Verdienter Auswärtssieg!

Ohne Trainer (der in der Landesliga bei den noch älteren Herren aushalf) ging es zum Auswärtsspiel
am Montagabend zum Landesliga-Absteiger nach Wartenberg, konnte das gut gehen?
Um es vorweg zu nehmen, ja es ging! Wartenberg hatte eine starke Anfangsphase, die guten Chancen
konnten sie aber dank unseres bestens aufgelegten Torwarts Totti nicht nutzen. Dann schlugen wir
zweimal eiskalt zu. René und Rino brachten uns zur Pause 2:0 in Führung.
Die zweite Halbzeit lief dann wie geschmiert. Eigentor von Wartenberg 3:0. Und Lars machte dann den
Deckel drauf. Auch die Gastgeber hatten noch Chancen, aber Totti sicherte mit weiteren starken
Paraden das erste zu-Null-Spiel der Saison. Wir blieben bis zum Abpfiff konzentriert und hätten auch
noch nachlegen können.
Fazit: Beste Saisonleistung bisher und ohne Gegentor geblieben. So kann es gern weiter gehen!
Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Rino Grap, Karsten Köhler,
Danjan Piosik, Jörg Henkel, Lars Paulsen, Heiko Grethe, Andreas Tomek
Tore: René Engelhardt, Rino Grap, Lars Paulsen, (Eigentor Gegner)

Erster Saisonsieg

4:1 (2:0)


Nach der guten Leistung in Köpenick sollte im 2. Heimspiel der erste Sieg her.
Gegen tief stehende Gäste benötigten wir Geduld. Die hatten wir und gingen nach 18 Minuten verdient
durch Lars in Führung. Noch vor der Pause köpfte Jörg nach einer Ecke zum 2:0 ein. So ging es mit
einer komfortablen Führung in die Pause.
Auch nach dem Wechsel brannte nichts mehr an. Lars traf noch zweimal. Zwischenzeitlich waren wir
hinten unkonzentriert, die Gäste kamen so zu Ihrem Ehrentreffer. Insgesamt waren wir aber besser
und hatten noch Chancen für weitere Tore. Bei diesem Endergebnis wollen wir aber nicht meckern …

Fazit: Den erhofften Dreier geholt! Das war auch verdient, wir waren über 60 Minuten die bessere
Mannschaft.


Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Torsten Schmidt, Karsten
Köhler, Olaf Noske, Frank Zimmermann, Danjan Piosik, Jörg Henkel, Lars Paulsen

Tore: Lars Paulsen (3), Jörg Henkel

 

TSV Eiche Köpenick II – FV Rot-Weiß Hellersdorf

2:2

(0:0)

 

Gerechte Punkteteilung!


Nach dem Pokalaus und der Heimniederlage im ersten Punktspiel wollten wir dieses Mal nicht wieder leer ausgehen. Ziel erreicht und fast wären es 3 Punkte geworden. Bei strömendem Regen ging es erst mal geruhsam los. Im Verlauf der ersten Hälfte erspielten sich die Köpenicker jedoch dann gute Chancen. Aber wofür haben wir einen Keeper … Dank Totti ging es
ohne Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte lief es besser für uns. Lars schoss uns in Führung, die bis 3 Minuten vor dem Schlusspfiff hielt. Allerdings hätten wir das Spiel schon zuvor entscheiden können, Chancen dafür gab es einige. Als dann das 1:1 fiel, schienen beide Seiten zufrieden. Doch die Nachspielzeit wurde nochmal turbulent. Erst gingen wir wieder durch Lars in Führung und wähnten uns schon als Sieger. Dann kam Eiche aber doch noch zum Ausgleich. Schade, aber insgesamt gerecht.


Fazit: Auswärts einen Punkt geholt, das ist okay. Erste Halbzeit waren wir mit dem 0:0 gut bedient, danach lief es besser. Jetzt soll es zuhause mal einen Dreier geben!


Team: Torsten Zimmerling – René Engelhardt, Alexander Steisslinger, Torsten Schmidt, Thomas Freudenreich, Olaf Noske, Frank Zimmermann, Rino Grap, Jörg Henkel, Lars Paulsen


Tore: Lars Paulsen (2)