Spielberichte U8

Kurz und bündig:

Neben uns und dem Veranstalter waren noch der SF Johannisthal sowie VSG Altglienicke mit von der Partie

Der RWH stellte 4 Teams (in Klammern die Anzahl geschossener Tore):

Team 1: Yasin (18), Janno (5), Matteo (4)

Team 2: Edgar (7), Nnamdi (5), Alain (10)

Team 3: Aous (5), Naseer (4), Ben (3), Mick (5)

Team 4: Paul (3), Nils (2), Emir (5), Taha (1)

 

In den 7 Spielen a 6 Minuten konnten die 4 Teams folgendermaßen abschneiden (S/U/N)

Team 1: 4/2/1

Team 2: 4/2/1

Team 3: 4/2/1

Team 4: 3/0/4

Wobei die Niederlagen überwiegend gegen das eigene Team resultierten. Die Jungs schossen an diesem Spieltag somit insgesamt 77 Tore und JEDER hat mindestens 1 Tor geschossen.

Klasse Jungs! Weiter so!!

 

 

Spoiler: Der RWH ist Turniersieger geworden !!

Am 01.05. spielten die Jungs vom Wuhletal beim Frühlingsturner von Eintracht zu Pankow mit.

Bei angenehmen Temperaturen und schönem Wetter ging es raus auf den Rasenplatz. Für die Jungs etwas Neues und, wie viele im Laufe des Turniers auch merken sollten, doch etwas anstrengender zu bespielen als auf dem Kunstrasenplatz.

Neben uns und dem Veranstalter Eintracht zu Pankow mit 2 Teams nahmen noch folgende Vereine teil: Eintracht Mahlsdorf, Reinickendorfer Füchse mit 2 Teams, Tennis Borussia, SG Blankenburg, Frohnauer SC und SC Westend.

Diese 10 Mannschaften spielten in jeweils 2 Gruppen jeder gg jeden a 12 Minuten mit 6/1 auf dem Platz (6 Feldspieler/1 Torwart)

An diesem Tag für den RWH mit dabei waren: Noah G. (2), Yasin (7), Ben (1), Janno (6), Alain, Edgar (2), Phil (4), Mick, Aous und Elyas (1)

Unser erster Gegner war Pankow II. Kurz: Der RWH gewinnt mit 6:0. Die 2te Mannschaft von Pankow musste sich permanentem Druck von RWH geschlagen geben. Ein guter Start ins Turnier und für den eigenen Kopf.

Der nächste Gegner, die Reinickendorfer Füchse I war ein deutlich stärkerer. Die Partie war relativ ausgeglichen. Chancen auf beiden Seiten. Unser Torwart stand oft sehr gut. Der RWH gewinnt 2:1

Anhand anderer Ergebnisse versuchte der Trainer gegen Tennis Borussia nun eine andere Aufstellung. Das ging nach hinten los, wie man schnell merken musste. Tennis Borussia spielte sehr stark und kam bis kurz vor Schluss mit sehr schnellen und dribbelstarken Jungs zur verdienten 3:1 Führung. Was sagt uns das mal wieder: beurteile NIE einen Gegner nur anhand der Ergebnisse!!!

Gegen den letzten Gegner aus der Gruppe musste nun ein Sieg her, um ins Halbfinale zu kommen. Die Jungs gaben nochmal alles und setzten Blankenburg stark zu. Am Ende hieß es für RWH 4:0, Erster Platz in der Gruppe und Halbfinale

Im Halbfinale stand man Eintracht Mahlsdorf gegenüber. Diese wurden 2ter in Gruppe A. Mahlsdorf übernahm schnell die Partie und setzte die Kicker von RWH unter Druck. Nach ca. 5 Minuten viel nun das 1:0 für Mahlsdorf. Ein Wachrüttler für unsere Jungs. Diese spielten nun mutiger mit und konnten sich auch die ein oder andere Chance erarbeiten. Zum Schluss sogar mit dem Ausgleichtreffer belohnen. Im nun nervenaufreibenden Elfmeterschießen lag das Glück auf Seiten des RWH. Am Ende hieß es 6:5 nach Elfmeterschießen und damit Einzug ins FINALE!!

Im Finale stand man erneut dem Team 1 der Reinickendorfer Füchse gegenüber, die sich bis dahin sehr stark verkauft haben. Der mentale Vorteil lag beim RWH, da wir das Team schon einmal schlagen konnten. Die Jungs waren nochmal alles rein was sie konnten. Man ging schnell mit 1:0 in Führung. Füchse haben Anstoß… einer berührt den Ball…der nächste schießt von der Mittellinie! In unser Tor… auf direktem Wege ins Eck…ein G Jugend Kind…ok…respekt. Davon unbeeindruckt spielen die Jungs vom RWH weiter gut mit und erzielen sogar die 3:1 Führung. Die Füchse haben wieder Anstoß….das Spiel kennt ihr ja….3:2. Am Ende versuchten die Füchse nochmal alles doch bissen sich an unserer Abwehr die Zähne aus.

Der RWH gewinnt das Turnier in Pankow!!! Super Jungs, wir sind stolz auf euch!

Fazit:  6 Spiele a 12 Minuten auf Rasen bei hohem Tempo. Was für eine Erfahrung! Alle Jungs haben 110% gegeben. Man sah aber auch den Unterschied zum Funino… und zwar die Laufwege. Die Jungs taten sich schwer damit auch mal eine längere Distanz durchzusprinten. Auf dem Funino Feld ist ja auch nach gefühlt 5 Metern wieder Schluss. Irgendwie sah das nicht immer so dynamisch und spritzig aus wie bei den anderen. Aber auch das war mal eine Erfahrung. Ein großes Lob auch an die Abwehr, die das ganze Turnier über sehr sicher stand und aufmerksam war. Die Gegner bissen sich da regelrecht die Zähne aus. Auch der Torwart hielt sehr stark und war stets zur Stelle.

Auch ein Dank an die Elternschaft, die unsere Jungs so lautstark unterstützten und mit einem selbst organisierten Picknick/Buffet alle bei Kräften hielt.

Es hat sehr Spaß gemacht

R-R-RWH

G Turnier Pankow 2G Turnier Pankow 1

Der Rot-Weiß Hellersdorf war Gastgeber des zweiten Spieltages

Folgende Vereine waren mit ihren jeweiligen Teams mit von der Partie:
FC Nordost, Hellersdorfer FC, SSV Köpenick-Oberspree und Askania Köpenick

Der RWH spielte mit folgenden Teams (in Klammer Anzahl Tore):

Team 1: Elyas (5), Phil (2), Yasin (11), Janno(2)

Team 2: Matteo (3), Edgar (6), Nnamdi (5), Alain (2)

Team 3: Ben (5), Aous (7), Johan (1), Noah F. (3)

Team 4: Paul, Naseer (2), Emir (4), Nils (1), Leo (2)

Wie erwartet spielte Team 1 mit konstant guter Leistung auf den Feldern 1 und 2. Die Highlights waren die spannenden und torreichen Begegnungen mit Nordost sowie Askania Köpenick, die an diesem Tag mit nur einer, aber dafür sehr starken Mannschaft angetreten sind.
Wohingegen bei Team 2 eher der Wurm drin war. Trotz leistungsstarker Spieler konnte das Erlernte nicht wirklich umgesetzt werden. Vor dem Tor wurden viel zu viele Chancen liegen gelassen. Man lief an dem Tag dem Gegner hinterher. Team 2 stand sich heute selber im Weg. Aber auch solche Spiele muss es geben. Daran wächst man und macht es beim nächsten Mal besser!
Team 3 hat konstant auf den Feldern 4 und 5 gespielt und bewies überwiegend eine Dominanz. Alle Spieler waren sehr aufmerksam und konnten sich gut und schnell durchsetzen. Der Zug zum Tor stand hier im Fokus und wurde super umgesetzt. Auch die Verteilung auf dem Platz sah schon sehr gut aus. Weiter so!
Team 4 konnte bis auf ein Spiel mit allen Mannschaften sehr gut mithalten. Man kämpfte hier um jeden Zenitmeter und belohnte sich auch hier und da für wirklich gute Spiele.

In Summe nach 7 Spielen entstand folgende Bilanz (wobei 3 Partien die Teams vom RWH unter sich spielten)

Team 1: S/U/N = 2/3/2

Team 2: S/U/N = 4/0/3

Team 3: S/U/N = 3/1/3

Team 4: S/U/N = 2/4/1

Ingesamt haben die Kicker aus dem Wuhletal ganze 61 Tore geschossen und bis auf einen hat jeder mind. 1x getroffen. Super Jungs. Das zeigt, dass wirklich jeder torhungig ist und sich nicht hinten versteckt sondern stets aufmerksam ist und jede Chance wahrnimmt ein Tor zu erzielen. Obs am Ende dann immer klappt ist eine Sache fürs Training, 🙂

Ein gelungener Spieltag vor heimischem Publikum.

R-R-RWH

An einem sonnigen Samstagmittag war es endlich soweit. Der erste Spieltag für die G-Jugend im durch den BFV neu geregelten Spielbetrieb für den Kinderfußball konnte nun starten.

Gastgeber war der SV Bau-Union.

Auf insgesamt 8 Feldern duellierten sich 16 Mannschaften in 7 Spielen a 6 Minuten.

Gewinner steigt ein Feld auf, Verlierer steigt ein Feld ab. So kommen überwiegend stets neue Spielpaarungen zusammen und Teams mit ungefähr gleicher Leistungsstärke spielen gegeneinander. Ein tolles und sinnvolles Konzept.

Folgende Vereine kamen an dem Tag zusammen und bildeten aus ihren eigenen Reihen mehrere Teams: Fortuna Biesdorf, FC Nord Ost, Askania Köpenick, SV Bau-Union und der RWH

Der RWH spielte mit folgenden Teams (in Klammer Anzahl Tore):

Team 1: Elyas (5), Edgar (4), Yasin (9), Alain (2)

Team 2: Johan, Noah G. (10), Ben (3), Aous (2)

Team 3: Emil (4), Nils (1), Emir (2), Matteo (6), Noah F. (1)

Unsere Kicker aus dem Wuhletal waren von Anfang an mit Spaß und Freude dabei. Die Aufmerksamkeit hielt von der Erwärmung bis zum allerletzten Spiel komplett an. Keiner hatte einen Durchhänger. Was sich dann auch in den Spielen bemerkbar machte.
Team 1 wie gewohnt sehr spielstark, individuell als auch im Zusammenspiel!
Team 2 in eher ungewohnter Zusammensetzung. Mussten sich erst finden, kamen zum Ende aber sehr gut in Schwung.
Und bei Team 3 sind einige über sich hinausgewachsen. Für jeden Trainer ein Gänsehautmoment wenn seine Spieler im Spiel auf einmal aufblühen und das, was sie eigentlich können auch unter Gegnerdruck beweisen. Zug zum Tor entwickeln. Super!

In Summe nach 7 Spielen entstand folgende Bilanz (wobei 3 Partien die Teams vom RWH unter sich spielten)

Team 1: S/U/N = 4/1/2

Team 2: S/U/N = 3/0/4

Team 3: S/U/N = 4/0/3

Insgesamt haben unsere Kicker stolze 49 Tore geschossen und fast jeder hatte seinen Glücksmoment.

Viel tolle Spielzüge, viele Tore, viele Zweikämpfe, viele Ballberührungen… alles was die Kinder fürs Fußball Erlernen brauchen und auch bekommen wurde mal wieder mit diesem Spieltag erfüllt.

Einen großen Dank an den Veranstalter Bau-Union, der stets sehr freundlich und gut organisiert auftrat.

R-R-RWH

Die Kickoff Veranstaltung zum berlinweit ausgespielten Kinderfußball fand an einem eher kalten und bewölkten Samstag Mittag beim Friedrichshagener SV statt.

Folgende Mannschaften nahmen neben uns teil: FFC Berlin, Biesdorf, Mahlsdorf, Nordost, Stern Kaulsdorf, FC und BSC Marzahn

Der RWH trat mit 3 Teams auf:

Team 1: Edgar, Phil, Janno und Yasin -> S/U/N (2/4/1)
Team 2: Mick, Alain, Nnamdi und Ben -> S/U/N (3/2/2)
Team 3: Paul, Johan, Naseer, Emir und Noah F. -> S/U/N (0/3/4)

Nach einer kurzen Einweisung aller Trainer ging es auch schon mit dem bekannten Kinderfußball Modus los. Bedeutete also: 3 gg 3 auf 4 Tore. 6 Minuten Spielzeit und davon insgesamt 7 Spiele.

Nachdem Team 1 das erste Spiel gegen Stern Kaulsdorf deutlich für sich entscheiden konnte, biss man sich in insgesamt 3 Partien gegen Fortuna Biesdorf die Zähne aus. Die RWH Kicker kamen 3x nicht über ein unentschieden heraus. Das Spiel war von beiden Teams hart umkämpft und spielerisch schon auf sehr hohem Niveau. Die freien Räume wurde gut bespielt und auch angelaufen und so kam es zu zahlreichen Chancen für unsere Wuhletal Kicker, welche aber von gut verteidigenden Biesdorfern vereitelt wurden. Auch Biesdorf hatte das ein oder andere Mal den Siegtreffer auf dem Fuß doch schossen sie knapp daneben. Gegen Nordost gab es einen Sieg und eine Niederlage. Im letzten Spiel des Tages spielten sie dann ein freundschaftliches Remis gegen Team 2 aus. Hier wurde mehr gequasselt als gespielt..aber naja, Hauptsache war lustig wa!! hihi

Team 2 war auf eigentlich gleichem Leistungsniveau. Auch hier gewann man souverän gegen Eintracht Mahlsdorf beide Spiele sowie Stern Kaulsdorf, musste sich aber Biesdorf und Nordost ganz knapp geschlagen geben. Das Team überzeugte durch einen starken Willen und Kampfgeist.

Und Team 3 verkaufte sich ergebnisseitig auch schon sehr gut. Man ließ wenig Gegentore zu und spielte überwiegend gut mit. Der Glanzmoment galt einem Spieler, der an diesem Tag sein erstes richtiges Spiel hatte und da im letzten Spiel auch sein erstes Tor geschossen hat. Solche Momente der puren Freude sind schön anzusehen.

Lachende Gesichter, viele Tore, viele Kontakte, viele Duelle…. alles dabei wofür der neue Kinderfußball steht. Ein gelungener Tag.

R-R-RWH

Das Spielejahr 2022 kann wieder beginnen!!!

Als Auftaktveranstaltung haben wir unsere Fußballfreunde aus Ahrensfelde zu uns in die Halle eingeladen.
Sowohl Grün-Weiß als auch der RWH stellte jeweils 2 Mannschaften.
Es wurden mehrere Partien (je Team 4 Spiele) ausgetragen a 10 Minuten Spielzeit im 4/1 (4 Feldspieler / 1 Torwart)

Team 1: Ben, Yasin, Edgar, Emil und Phil
Team 2: Naseer, Alain, Paul, Leon und Emir

Unter Einhaltung aller coronabedingten Maßnahmen und dem reibungslosen und komplett konfliktfreien Mitwirken aller Beteiligten konnten wir nun endlich in das neue Spielejahr starten.
Alle Kinder waren gut gelaunt, Musik schallte durch die Halle und die Eltern waren einfach nur froh, ihre Kinder wieder spielen zu sehen.

Die meißten Spiele konnten die RWH Kicker für sich entscheiden. Lag auch evtl daran, dass GW Ahrensfelde bisher nur Erfahrungen im Funino sammeln konnte. Besonders Team 1 sah man die Erfahrung in Bespielung dieses Spielfeldes klar an. Das Passspiel hat super funktioniert. Selbst vor dem Tor kam der Querpass zum besser postierten Mitspieler. Hauptaugenmerk für das Trainerteam war an dem Tag, dass besonders der Innenverteidiger (unser Abwehrchef 🙂 nicht planlos den Ball nach vorne schießt, sondern sich Gedanken macht und kontrolliert den Ball zu seinen Mitspielern bringt. Die Flügelspieler liefen die Linien rauf und runter und hielten ihre Seiten ein. Suuper!!

Bei Team 2 standen ganze 4 Spieler zum ersten Mal in Ihrem Leben auf einem Kleinfeld einem anderen Gegner gegenüber und das unter Wettkampfbedingungen. Klar, dass da nicht alles reibungslos funktioniert. Es gaben sich aber alle große Mühe und konnten sich sogar mit einigen Toren belohnen.

Im Großen und Ganzen war es für die Spieler beider Vereine mal wieder ein ereignis- und lehrreicher Vormittag.
Die Spiele waren alle sehr fair. Es gab keine Verletzungen.
Zum Schluss gab es sogar ein Elfmeterschießen.

Mein Fazit: Solche Testspiele machen Spaß und Sinn. Hier geht es NICHT um Ergebnisse!! Macht auch keinen Sinn. Hier darf und muss man ausprobieren! Solche Testspiele sind perfekt um mal die Positionen zu rotieren und den Spielern neue Aufgaben zu vermitteln. Wenn es sein muss einen Spieler immer wieder vor unlösbaren Aufgaben stellen…bis er verstanden hat, wie man diese lösen kann.

Vielen Dank an GW Ahrensfelde. Bleibt gesund und viel Erfolg für 2022!!

R-R-RWH