Spielberichte U15/U14 (3.C)

Rot Weiß Hellersdorf vs. Empor Berlin
3:1

(1:1)


So richtig konnten wir Empor vor dem Spiel nicht einschätzen, sodass wir versucht haben, uns auf
alles vorzubereiten. Gerade in der Woche haben wir noch einiges an der Taktiktafel besprochen und
generell sehr viel mit allen Mannschaftsteilen individuell gearbeitet.
Von Anfang hat hatten wir die Partie im Griff. Erspielten uns Chancen, hielten die Laufbereitschaft
hoch… nur ein Tor wollte nicht fallen. Wir waren genau 1x unaufmerksam und das bestrafte Empor
mit ihrem einzigen Torschuss. Mit Wut im Bauch konnten wir dann mit dem Halbzeitpfiff den
Ausgleich erzielen. Die Halbzeitansprache viel relativ nüchtern aus, da es fast nix zu meckern gab.
Lediglich der Abschluss muss besser werden.
Da es ein sehr intensives Spiel war, haben wir zur Pause den ein oder anderen Wechsel durchgeführt.
Schön war zu sehen, dass dies überhaupt keinen Bruch in der Mannschaft gab und wir weiterhin die
spielbestimmende Mannschaft waren. In der Folge konnte John seinen 2. Treffer markieren und
Noah sich durch einen schönen Distanzschuss ebenfalls in die Liste eintragen.
Am kommenden Sonntag erwartet uns dann unser erstes Flutlichtspiel auswärts gegen Hansa 07.
Tore: 2x John, 1x Noah

 FSV Berolina Stralau vs. Rot Weiß Hellersdorf

(1:2)

2:3

 

Es war das zu erwartende schwere Spiel gegen den Tabellenführer.

Ausnahmsweise haben wir uns mal dem Gegner angepasst und die ein oder andere Umstellung vorgenommen. Wir wollten von Beginn an sicher stehen und auch direkt Druck ausüben.

Dies klappte hervorragend. Man merkte dem Gegner schon an, dass er damit nicht gerechnet hat.

In der 4. Min dann direkt der Führungstreffer. Und wir machten weiter… jedoch teilweise zu umständlich oder zu kompliziert. Somit nutzte Stralau einige ihrer wenigen Chancen zum Ausgleich.

Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und erspielten uns Chance um Chance. Ein fälliger Elfmeter brachte dann die verdiente Halbzeitführung.

Die 2. Halbzeit das gleiche Spiel. Chancen auf beiden Seiten, aber der Ball wollte nicht rein. Kurz vor Schluss spielten wir dann einen Konter super aus und das fällige 1 zu 3 war da. Leider gab’s im Gegenzug Schwierigkeiten in der Abstimmung, sodass wir uns das 2 zu 3 mehr oder weniger selbst reinlegten.  Glücklicherweise war dann direkt auch Ende und die Mannschaft durfte den tollen Erfolg feiern.

Die komplette Mannschaft hat sich auf den Kampf eingelassen und alles gegeben. Läuferisch und kämpferisch war das heute super

Nun gilt es weiterhin an den Kleinigkeiten zu arbeiten, da das Spiel auch deutlich höher für uns hätte ausfallen können, wenn man clever genug ist.

Tore: Besmir, Sielasie, John

 

Rot Weiß Hellersdorf vs. TSV Rudow

14:1

(8:0)

 

Ein Spiel, welches wenig pädagogischen Mehrwert zugelassen hat.

Die Vorzeichen waren gut und wir Trainer waren uns sicher, dass wir beruhigt 2 Spieler an die 2.C abgeben können für dieses Wochenende und anderen die Möglichkeit zu geben, sich auf dem Platz zu zeigen.

In der 1. Halbzeit hatte ich Angst, dass unser Torwart sich eine Erkältung holt. Nach vorne lief alles glatt und wir führten 8:0

Die 2. Halbzeit haben wir dann direkt nochmal durchgewürfelt. Spieler auf anderen Positionen ausprobiert und anderen eine Pause gegönnt. Jedoch entschuldigt dies nicht das leichtsinnige Verhalten der ersten 10min.

Nachdem wir uns dann von außen doch nochmal einschalten mussten, fanden sie wieder zu Ihrem Rhythmus und ihren Stärken. So waren nochmal 6 Tore drin.

Mehr will ich dazu auch nicht sagen, da wir die 3 Punkte und die Tore gerne mitnehmen, jedoch der Gegner heute keine Herausforderung darstellte.

Erwähnen möchte ich jedoch, dass alle 16 Spieler Vollgas gegeben haben und wir zudem 8 verschiedene Torschützen stellen konnten.  

Nächsten Samstag dann das Spitzenspiel gegen FSV Berolina Stralau

Tore: 4x John, 2x Imad, 2x Gino, 2x Besmir, 1x Maschi, 1x Moussa, 1x Fiet und 1x Juan

Rot Weiß Hellersdorf vs. Pfeffersport

3:4

(1:2)


Ein extrem schweres und körperlich anstrengendes Spiel inklusive Sonderbericht für den Verband….

Schon zur Erwärmung sind die Augen unserer Jungs aus dem Staunen nicht herausgekommen. Der Gegner war durchweg mindestens 1 Kopf größer.

Das Spiel ging los und wir trafen auf einen Gegner, der die körperlichen Vorteile ausnutzte. Die Mannschaft ist lange Zeit nicht damit zurechtgekommen. Es herrschte eine Unruhe auf dem Platz, die schon nicht mehr schön war. Zur Halbzeit konnten wir den Schaden geringhalten. Jedoch wussten die Spieler nicht damit um zu gehen. Unsere Abwehr stand permanent unter Strom. Wurde vereinzelt komplett überrannt und musste das ganze Spiel kämpfen.

Durch 3 schöne Einzelleistungen konnten wir auf ein 3:3 stellen. Jedoch hat der Gegner dann noch eins draufgesetzt und die Mannschaft durch harte Fouls, Beleidigungen und Trashtalk verunsichert.

Beleidigungen hat der Schiedsrichter zwar gehört, wusste aber mit seinen 14 Jahren nicht damit umzugehen, sodass es am Ende „nur“ eine rote und eine gelbe Karte für den Gegner geworden ist.

Am Ende waren die Jungs einfach nur platt und haben sich dadurch leider noch das 3:4 gefangen.

Weiter will ich hier auf die Umstände auch gar nicht eingehen, dafür gibt’s den Sonderbericht.

Tore: 0:1 7.min, 1:1 John 10.min, 1:2 20.min, 1:3 47.min, 2:3 Jayden 53.min, 3:3 John 55.min, 3:4 63.min

Berliner Amateure vs. Rot Weiß Hellersdorf

0:4

(0:1)

 

 

Starker Wille und eine Energieleistung bringen uns die nächsten 3 Punkte.

Die erste Halbzeit war komplett zerfahren. Ordentliche Kombinationen kamen selten zustande. So erlaubten wir dem Gegner, zu seinen Chancen zu kommen. Durch eine gute Abwehr und Torwartleistung und einem Elfmeter für uns gingen wir knapp mit 1:0 in die Halbzeit.

In der Halbzeit haben wir uns dann wieder auf unsere Stärken und den Willen eingeschworen.

Und siehe da, ein komplett anderes Bild. Man hatte nicht einmal das Gefühl, dass wir verlieren könnten. Die Mannschaft hat super geschlossen agiert und sich einige Chancen herausgespielt. Der ein oder andere war heute etwas glücklos, aber das macht überhaupt nichts… die nächsten Spiele kommen. Zudem ein Kompliment an den Defensivverbund und Torwart, die alles dafür gegeben haben, die 0 zu halten.

Tore: 0:1 Sielasie 28.min, 0:2 Besmir 40.min, John, 57.min, Juan 70.min

 

Rot Weiß Hellersdorf vs. Hertha 03 Zehlendorf

10:2 (5:1)

Wir hatten einen Blitzstart und wurden direkt in der nächsten Situation bestraft. Danach gab es 10min lang überhaupt keine Highlights. Aber dann fanden die Jungs wieder zu ihrem gewohnten Spiel zurück. Bis zur Halbzeit setzen wir uns mit 5:1 vom Gegner ab.

Zweite Halbzeit, dasselbe Spiel… sehr kompliziert und vogelwild durcheinander.

Aber nachdem die Jungs sich wieder auf Ihre Stärken besinnt haben, bekamen wir wieder die Kontrolle ins Spiel. So kam dann auch nochmal ein 5:1 in der 2. Halbzeit zustande.

Es war eine klasse Leistung. Nächste Woche dann zu den Berliner Amateuren und dort weitermachen.

Tore: 1:0 Rigel 3.min, 1:1 6.min, 2:1 John (Kopfballtor J) 18.min, 3:1 Noah 22.min, 4:1 Fithawi 23.min, 5:1 John 29.min, 6:1 John 36.min, 7:1 John  44.min, 7:2 45.min, 8:2 Sielasie 47.min, 9:2 Gino 56.min, 10:2 Juan 68.min

 

Köpenicker FC vs. Rot Weiß Hellersdorf
1:5 (0:2)
Endlich war er da der erste Spieltag. Der ein oder andere war noch etwas nervös, aber das hatte sich schnell
gelegt. Die erste Halbzeit hat die Mannschaft komplett dominiert. Hat das umgesetzt, was wir im Training
geübt und vor dem Spiel besprochen hatten. Es war relativ schnell klar, dass es nur einen
Sieger geben kann heute. Lediglich die 2 Tore zu Halbzeit waren deutlich zu wenig. Immer wieder
sind die Stürmer angelaufen, aber hatten einfach kein Glück. Dafür hat die Abwehr keinen Torschuss
zugelassen.
Leider fing die Mannschaft dann in der 2. Halbzeit zu grübeln an. Wurden unkonzentriert und fingen
sich den Anschlusstreffer. Das war dann aber auch schon die einzige Tat im ganzen Spiel, die Felix im
Tor beschäftigt hat. Durch ein paar Umstellungen war die Drangphase der Köpenicker dann nach
10min wieder beendet und wir konnten weiter unser Spiel spielen. In den letzten Minuten hat die
Mannschaft dann nochmal alles aus sich herausgeholt und durfte sich mit 3 weiteren Toren
belohnen.
Tore: 0:1 Gino 10.min, 0:2 Gino 22.min, 1:3 Gino 62.min, 1:4 John 63.min, 1:5 John 70+1min